BIOGRAFIE

Frank Hilbrich
Foto: www.imarco.de

Regisseur Frank Hilbrich sammelte seine ersten Erfahrungen als Assistent am Bremer Theater und an der Staatsoper Stuttgart unter der Intendanz von Klaus Zehelein. Von 1999 bis 2002 war er Chefregisseur der Oper am Staatstheater Schwerin. Seitdem inszeniert er freiberuflich u.a. für die Bregenzer Festspiele, das Theater Basel, die Komische Oper Berlin, das Nationaltheater Mannheim, die Oper Stuttgart und die Semperoper Dresden.

 

Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Theater Freiburg, wo besonders seine Interpretationen von Wagners »Der Ring des Nibelungen« und zuletzt Kálmáns »Die Csárdásfürstin« große Aufmerksamkeit fanden. Regelmäßiger Gast ist er zudem an der Staatsoper Hannover, zuletzt mit seiner Inszenierung von Detlev Glanerts »Caligula«.

 

In der Fachpresse wurden Produktionen von Frank Hilbrich wiederholt zur »Inszenierung des Jahres« und er selbst als »Regisseur des Jahres« nominiert.

 

Seit 2013 ist er Professor für szenischen Unterricht an der Universität der Künste Berlin.